Rizinusöl ist nicht nur gesund und günstig, sondern kann auch einiges für die Schönheit tun. Insbesondere Haut, Haare und Wimpern profitieren von der Pflege mit Rizinusöl.

Im medizinischen Bereich hat sich Rizinusöl dagegen als natürliches Abführmittel bei Verstopfung bewährt. Mitunter wird es auch im Wehencocktail eingesetzt, um die Wehen gegen Ende der Schwangerschaft auszulösen. Hierbei ist es jedoch eher umstritten. Damit Rizinusöl aber seine optimalen Wirkungen entfalten kann, sollte es sich um ein hochwertiges und kaltgepresstes Produkt handeln.

Rizinusöl pflegt die Haut babyzart

Rizinusöl wird übrigens aus den Samen des Wunderbaums gepresst. Es kann der Haut Feuchtigkeit spenden, sie glätten und sogar kleineren Fältchen entgegen wirken. Da das Öl sehr gut in die Hautschichten eindringt, wirkt es besonders effizient. Denn auf diese Weise kann es auch von innen heraus wirken. Außerdem hilft Rizinusöl dabei Talg und Schmutz zu entfernen.

Neben der reinen Hautpflege kann Rizinusöl auch zur Behandlung von Akne, Hautreizungen, Narben, Pigment- und Altersflecken sowie extrem trockener Haut eingesetzt werden. Dafür wird lediglich eine kleine Portion des Öls auf die Haut aufgetragen und anschließend mit einem lauwarmen, feuchten Waschlappen wieder sanft abgenommen.

Allerdings sollten auch bei diesem sanften und natürlichen Beauty-Produkt empfindliche Menschen darauf achten, die Verträglichkeit zunächst zu testen. Dafür kann man eine kleine Menge des Öls auf den Unterarm geben. Zeigen sich nach einigen Minuten Schwellungen, Rötungen oder andere Hautreizungen, sollte das Rizinusöl nicht verwendet werden.

Rizinusöl sorgt für glänzendes Haar

Auch das Haar profitiert von einer Behandlung mit Rizinusöl. Es soll, regelmäßige Anwendung vorausgesetzt, die Haarstruktur kräftigen, das Haar mit Feuchtigkeit versorgen und sogar das Wachstum unterstützen. Außerdem beruhigt es die Kopfhaut. Für die Haarpflege wird eine kleine Menge des kaltgepressten Rizinusöls in das noch feuchte Haar gekämmt. Anschließend wickelt man das Haar in ein feuchtes, lauwarmes Handtuch und lässt diese Maske gut ein bis zwei Stunden einwirken. Anschließend können die Haare wie gewohnt gewaschen und idealerweise mit einem Conditioner gepflegt werden.

Wie Rizinusöl sich auf Wimpern und Augenbrauen auswirkt

Ebenfalls lässt sich Rizinusöl nutzen, um einen dichteren Wimpernkranz und vollere Augenbrauen zu erhalten. Hier kräftigt das Öl ebenfalls die Struktur der feinen Härchen und regt die Durchblutung in den Haarwurzeln an. Die so gefestigten Härchen brechen nicht so schnell ab, werden geschmeidiger und weicher. Für die Wimpern- und Brauenpflege wird das Öl regelmäßig, vorsichtig mit dem Finger auf Brauen und Wimpernkranz aufgetragen. Anschließend darf das Öl einwirken.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 03. Mai 2018 um 10:06 Uhr in Gesund leben & ernähren | 194 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Eskimodiät – Sinn oder Unsinn?
Vorheriger Eintrag: Die Erdbeersaison startet – was die leckeren Früchtchen alles können

Gesundheit

Wellness-News

Back to top