Über die richtige Ernährung gibt es heutzutage schier unüberschaubar viele Informationen: Zeitschriften, TV-Sendungen und haufenweise Webseiten widmen sich dem wichtigen Thema, an dem ja nicht nur unser Genuss, sondern auch Gesundheit und Wohlbefinden hängt. “Was wir essen - alles über Lebensmittel” ist ein umfangreiches Info-Portal, das für Verbraucher wichtige Informationen quer durch den Bereich Ernährung zusammen trägt und verständlich darstellt. Herausgegeben wird es vom “aid infodienst, Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft e. V.”, ein gemeinnütziger Verein, der das Portal in Kooperation mit dem Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz betreibt und sich als unabhängiger Fachverlag versteht. Dem entsprechend sind die Seiten werbefrei und bietet eine Fülle von Informationen, die so konzentriert selten anzutreffen sind.

Kernstück der Website ist der Bereich “Lebensmittel von A bis Z”, der nicht nur einzelne Nahrunsmittel darstellt, sondern z.B. auch die Lebensmittelkette “vom Acker bis zum Teller” in ausführlichen Artikeln zum Thema macht, z.B. Erzeugung, Verarbeitung, Einkauf, Zubereitung und Lagerung, gesund essen und Verbraucherschutz. Es folgen kurze Steckbriefe für einzelne Nahrungsmittel von Backtriebmittel bis Zuckerwaren und im Bereich “Ernährungstipps” findet man Empfehlungen für die richtige Ernährungsweise bei verschiedenen Krankheiten und Beschwerden, sowie Tipps für bestimmte Personengruppen wie z.B. Sportler, Übergewichtige und Frauen in den Wechseljahren.

Neben den gut aufbereiteten Infos bietet das Portal auch Expertenforen und Diskussionsforen (gesund essen, abnehmen, zunehmen) für alle, die sich mit anderen austauschen wollen oder Fragen haben. Tipps für Hobbygärtner, ein Chat und diverse Specials zu aktuellen Themen wie etwa “Novel Food” runden das ansprechende Angebot ab. Ich werde da öfter mal rein schauen, denn vom Marktgeschehen unabhängige Quellen sind ja gar nicht so dicht gesäht.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Freitag, 10. Juli 2009 um 05:07 Uhr in Gesund leben & ernähren | 2315 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: “Gefälschte” Lebensmittel - Skandal oder Verbraucherwunsch?
Vorheriger Eintrag: Fünf Minuten Bewegung - ob das reicht?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top