Schwarz, grün, fruchtig-rot, gewürzt mit Kräutern, Blüten, Schalen und Aromen aller Art: Gerade im Winter steige ich auch als Kaffeetrinkerin gerne mal auf schöne Wellness-Mischungen um. Die gibt’s jetzt sogar beim Discounter, zum Beispiel den Kräutertee “Balance” und die Früchtemischung “Vitalität” für nur 99 Cent.  Ich hab’ sie kürzlich mal mitgenommen und ausprobiert: nicht schlecht, aber auch nicht besonders gut . Beide Sorten schmecken irgendwie langweilig. An der Stelle lohnt sich für meinen Geschmack die Mehrausgabe im Reformhaus, Bioladen oder in der Apotheke.


Mein nächstes Tee-Abenteuer wird ein Pilz-Tee sein - ich wusste gar nicht, dass es Tee aus Pilzen gibt.  Bis mir eine Meldung von pilz-shop.de begegnete, in der es heißt: “Im “Guten Abend”-Tee entfaltet der Vitalpilz Reishi seine beruhigende und entspannende Wirkung. Er ist ein echter Gesundbrunnen: Seine Inhaltsstoffe stärken das Immunsystem und wirken positiv auf Leber, Blutdruck sowie Zucker- und Cholesterinspiegel. Baldrian, Melisse, Anis und Lavendel sind würzig duftende Ergänzungen für die heiße Tasse, die auf natürliche Weise zur Entspannung beiträgt.”


Auch eine “Guten-Morgen-Variante” auf der Basis chinesischer Raupenpilze wird angeboten, die mit Vitaminen, Spurenelementen und Aminosäuren für einen erfolgreichen Einstieg in den Tag sorgen soll. In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) werden diesem Pilz leistungssteigernde Wirkungen zugeschrieben. Ob der Tee mir aber den Kaffee ersetzen kann, muss ich erst noch ausprobieren.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Montag, 01. Dezember 2008 um 20:59 Uhr in Gesund leben & ernähren | 4682 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

Ich selber bin auch Teeliebhaberin; besonders im Winter. Tee aus Pilzen finde ich aber irgendwie doch ein wenig suspekt, obwohl ich eigentlich offen bin für neues.
Mich würde interessieren, was die Erfahrungen mit solchen Tees sind.

Julia Siebel am Dienstag, 16. Dezember 2008 um 15:00 Uhr


Nächster Eintrag: TCM: 5-Elemente-Küche im Winter
Vorheriger Eintrag: Wohlfühlen mit Energiesparlampen?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top