Die Wiesbadener hatten sich lange auf die Expo-Vital in Wiesbaden gefreut. Eine Wellness-Messe, die vor allem als Expertenforum für den Endverbraucher gedacht war, wird nun doch nicht stattfinden, wie der Veranstalter auf den Internetseiten der Messe bekannt gab. Grund dafür seien vorrangig der zu eng gefasste Zeitplan, sowie die aktuelle Wirtschaftskrise. Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage der Aussteller, die auf der Expo-Vital vertreten sein sollten, sei eine Messeteilnahme nicht mehr möglich.

Insbesondere gesundheitsbewusste und wellnessinteressierte Verbraucher sollten mit der Messe angesprochen werden. Neben der reinen Ausstellung verschiedener Produkte waren auch Vorträge und Seminare, sowie Workshops geplant. Darin sollte den Besuchern der Messe näher gebracht werden, wie sie sich vor Krankheiten präventiv schützen können und welche Möglichkeiten Ernährung und Bewegung bieten, um sich gesund zu halten. Selbst eine Weiterbildungsplattform für Ärzte und Apotheker, sowie andere Berufsgruppen aus der Wellness-Branche war angedacht.

Dennoch weisen die Veranstalter der nun nicht stattfindenden Messe darauf hin, dass das Projekt Expo-Vital zwar vorerst auf Eis liege, die Umsetzung einer solchen Messe aber dennoch weiter in der Planung sei. Der Trend zu Wellness und Gesundheit sei da, so die Veranstalter, deshalb wolle man sich auch künftig mit dem Thema befassen und zu gegebener Zeit mit einem neuen Gesamtkonzept auftreten.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 12. Oktober 2009 um 08:30 Uhr in Gesund leben & ernähren | 2896 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Wellness im Doppelpack: Partnermassage
Vorheriger Eintrag: TCM:  Die 5-Elemente Küche im Herbst

Gesundheit

Wellness-News

Back to top