Vielleicht kennen Sie es noch nicht: im Internet gibt es seit einiger Zeit ein neues Kommunikations-Werkzeug für kurze Nachrichten und Infos:  Twitter (deutsch “zwitschern”) heißt der beeindruckend einfache Dienst, der es ermöglicht, genau 140 Zeichen lange Botschaften in die Welt zu senden.


Wofür das gut ist? Zum Beispiel dafür, neue Einträge in diesem Blog zu melden: immer wenn es einen neuen Text gibt, wird dieser auch auf Twitter angekündigt. Und zwar unter twitter.com/Wellnesshotel. Wenn Sie die Meldungen des Vital- und Wellnesshotels ZUM KURFÜRSTEN mitlesen wollen, abonnieren sie diesen “Twitter-Stream” einfach, dann verpassen Sie keinen neuen Artikel!


Das Abonnieren heißt auf Twitter “folgen” - und das ist nicht das Einzige, was Interessierten auf Twitter erst einmal spanisch vorkommt. Eine verständlich geschriebene Erläuterung, was es mit dem derzeit zunehmend beliebten Twitter-Dienst auf sich hat, findet sich im Webwriting-Magazin: Vom Raum zum Schwarm erläutert die neue Kommunikationsstruktur, die nicht mehr so verläuft, dass alle Teilnehmer des Dienstes dasselbe lesen, wie man es aus Foren und Chat-Räumen kennt. Sondern jeder stellt sich sein eigenes “Programm” aus den selbst gewählten Abos zusammen.


Zu Twitter gibt es auch eine Suchmaschine, mit der man in den unzählingen Meldungen nach Stichworten suchen kann - z.B. “Wellness”. Man findet so heraus, was gerade rund um das Stichwort gesprochen wird - und manchmal sind darunter interessante, aktuelle Infos, bzw. Verweise auf neu erschienene Web-Artikel.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Montag, 02. März 2009 um 09:25 Uhr in Links | 2567 Aufrufe


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Das richtige Frühstück - auch für Morgenmuffel!
Vorheriger Eintrag: Heilfasten in der Fastenzeit

Gesundheit

Wellness-News

Back to top