Rückenschmerzen gelten in Deutschland längst als Volkskrankheit. Was viele aber nicht wissen, oft beginnen Rückenschmerzen an den Füßen und werden durch falsches Schuhwerk ausgelöst. Darauf weist jetzt die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V. hin.

Demnach ist der menschliche Körper eigentlich für das Barfußlaufen auf weichem Untergrund ausgelegt. Solange es geht, sollte man diese Art der Fortbewegung dann auch wählen, denn sie ist am gesündesten. Bei Schuhen dagegen werden unsere Gehversuche beeinflusst und langfristig können falsche Schuhe sogar zu Rückenschmerzen führen. Zum einen wird die natürliche Bewegungsabfolge beim Gehen durch das Schuhwerk beeinflusst, zum anderen sind Schuhe in Einheitsgrößen gefertigt, die Füße aber individuell verschieden. Passen Schuhwerk und Fuß nicht zusammen, so kann dies schnell schmerzhafte Folgen haben. Außerdem sind viele Schuhe gar nicht für das gesunde Gehen geeignet, weil sie zu hohe Absätze haben oder zu wenig Halt bieten. Doch welche Schuhe sorgen für einen gesunden Rücken?

Aktivschuhe sorgen für gesunde Bewegungsabläufe

Als ideale Begleiter im Alltag gelten Aktivschuhe. Sie sorgen nicht nur für ein sportlich-elegantes und dezentes Aussehen, das sich jedem Kleidungsstil anpasst, sondern weisen auch ein ausgeklügeltes Dämpfungssystem auf. Dadurch werden Stoß- und Druckkräfte, wie sie beim Laufen auf harten Untergründen wie Asphalt, häufig auftreten, kompensiert. Und diese Kräfte stellen langfristig eine nicht zu unterschätzende Belastung für Muskeln und Gelenke dar. Achten sollte man bei der Wahl auch auf Sohlen, die die natürlichen Bewegungsabläufe beim Laufen fördern. Um Verformungen und falschen Bewegungsabläufen vorzubeugen, müssen Passform, Länge und Weite der Schuhe ebenfalls ideal auf den einzelnen Fuß abgestimmt sein.

Freizeitschuhe – welche sind die Richtigen?

In der Regel tragen wir im Berufsleben elegante Schuhe, die etwas hermachen. Doch oft sind diese sehr unbequem und nach einem langen Tag auf der Arbeit will man sich in Freizeitschuhen oder Clogs entspannen. Hierbei ist es wichtig, dass die Dämpfung den einzelnen Fußzonen angepasst wird und der Fuß im Schuh selbst ausreichend Bewegungsfreiheit hat. Eine gute Belüftung und die Unterstützung des natürlichen Abrollverhaltens beim Laufen sind weitere Kriterien, die man bei der Auswahl von Freizeitschuhen berücksichtigen sollte.

Schon der Nachwuchs braucht passendes Schuhwerk

Rücken- und Fußgesundheit beginnt bereits bei den Kleinsten. Gerade hier ist das passende Schuhwerk besonders wichtig. Sobald die Kleinen anfangen, zu laufen, sollten sie barfuß gehen dürfen. Die ersten Kinderschuhe sollten nach Möglichkeit weich und anpassungsfähig sein, trotzdem aber für eine gute Stabilisierung der Füße sorgen.

Ab dem Schulalter sollte der Nachwuchs mit Schuhen ausgestattet werden, welche die richtige Passform in Breite, Höhe und Länge aufweisen. Eine flexible Sohle, natürlich wieder mit Dämpfung, ist auch für Kinder bereits notwendig. Trotzdem sollte der Untergrund durch die Sohle noch spürbar sein, um die natürliche Bewegung und eine gesunde Haltung zu fördern. Dadurch können sich die Füße des Nachwuchses besser entwickeln.

Sicherheitsschuhe – wie können sie bequem werden?

In bestimmten Berufskreisen sind Sicherheitsschuhe aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen zwingend vorgeschrieben. Sie müssen diverse Schutzfunktionen bieten und werden oft auf harten Industriefußböden eingesetzt. Wichtig ist, dass die Fersen- und Vorfußdämpfung hier dem Körpergewicht angepasst wird. Dadurch kann man Fehl- und Überbelastungen vorbeugen, aber auch Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden. In Breite und Länge muss der Schuh eine optimale Passform aufweisen, um Unfälle und andere Verletzungen weitestgehend ausschließen zu können. Schuhe mit Mehrweitensystem und gewichtsangepassten Dämpfungen sind hier laut AGR e.V. empfehlenswert.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 08. August 2016 um 05:49 Uhr in Gesund leben & ernähren | 285 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: So findet man die richtige Ayurveda-Kur
Vorheriger Eintrag: Kann Akupunktur beim Abnehmen helfen?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top