Im Kilo-Leicht-Blog “für alle, die gesund genießen und vielleicht auch abnehmen wollen” setzt sich Tobias Selb kritisch mit dem Body Mass Index (BMI) auseinander, der heute zum Standardmesswert für das richtige Gewicht geworden ist.  Berechnet wird er nach der Formel: Körpergewicht [kg] / Körpergröße im Quadrat [m²]. Dabei wird allerdings nicht berücksichtigt, ob da vor allem Muskelmasse oder Fettpolster gewogen wurden, was einen nicht unerheblichen Unterschied in der Beurteilung des gesunden Gewichts ausmacht. Witzig fand ich die Beispiele, die Tobias anführt: “Betrachtet man den BMI von einigen bekannten Stars, so wären z.B. Brad Pitt, George Clooney und Michael Jordan übergewichtig, Sylvester Stallone sogar fettleibig”.

Selber lebe ich mit meinen 165 cm und 73 Kilo mit einem BMI von 26,8 - in meinem Alter ist das knapp am oberen Ende der als “normal” geltenden Bandbreite.  Am Umbau in Muskelmasse muss ich allerdings noch ein wenig arbeiten, das merke ich auch ganz ohne Körperfettmessung! Auf bmi-rechner.net kann man sich den BMI online ausrechnen lassen und einen BMI-Rechner für die eigene Homepage abholen - ein netter Service!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Dienstag, 18. März 2008 um 10:09 Uhr in Gesund leben & ernähren | 3088 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Lust auf Genuss?
Vorheriger Eintrag: Hotelbewertung

Gesundheit

Wellness-News

Back to top