Wenn irgend ein Verkehrsmittel gut zum Wellness-Lebensstil passt, dann ist es das Fahrrad. Von der Verbesserung der Stimmung und des Herzrhythmus über Blutdrucksenkung und Cholesterin-Abbau bis hin zur Bekämpfung von Rückenleiden reicht die Palette der gesunden Wirkungen des Radelns. Auch das Risiko für Fettleibigkeit, Herzkrankheiten oder Diabetes im Erwachsenenalter wird durch regelmäßiges Rad fahren um die Hälfte reduziert. Auf dem Fahrrad durch eine schöne Landschaft radeln ergibt zudem ein weit intensiveres Erlebnis mit allen Sinnen, als wenn man die gleiche Strecke mit dem Auto, Bus oder Bahn zurücklegen würde.


Stiftung Warentest wird dem Mega-Trend mit dem aktuellen Schwerpunkt “Ran an die Pedalen” mehr als gerecht und vermittelt in ingesamt zehn Artikeln (!) alles, was es braucht, um in die Gänge zu kommen. Es beginnt mir der Kaufberatung, wobei es vor allem um die Frage geht, wohin die Reise gehen soll (Stadtfahrten? Radwandern? Sportliche Radrennen? Über Stock und Stein?).  Weitere Themen sind Zubehör und Sicherheit, Kinder auf dem Rad, Verkehrsregeln, Fahrradklau und die nötige Pflege, die das Wellness-Vehikel erst zum langfristigen Vergnügen macht. Der Artikel “Routenplanung” widmet sich dann ganz den Fahrradreisen und gibt Tipps, wie und wo man sich über schöne Radwandertouren informieren kann, online und offline.

Ein gelungener Schwerpunkt, der vielleicht noch mehr Menschen als bisher dazu ermuntert, den Umstieg vom Auto aufs Rad zu wagen - zumindest zeitweilig!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Montag, 27. Juli 2009 um 09:39 Uhr in Gesund leben & ernähren | 4652 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

Ein guter Einstieg für Menschen, die seit vielen Jahren nicht mehr Rad gefahren sind, sind Elektroräder. Nicht ganz preiswert, aber es gibt immer eine Unterstützung, wenn die Puste ausgeht.

Thomas Schmidt am Sonntag, 27. Dezember 2009 um 19:13 Uhr


Nächster Eintrag: Yoga ist effektives Anti-Aging
Vorheriger Eintrag: Padabhyanga - Ayurveda für die Füße

Gesundheit

Wellness-News

Back to top