Die Zweischneidigkeit vieler Gesundheits-Tipps wird an kaum einem Beispiel so offensichtlich wie beim Thema Sonnenbaden: Wo die einen vor den schädlichen Einflüssen auf die Haut warnen, auf das Hautkrebsrisiko hinweisen und zu äußerster Zurückhaltung raten, zeigen Andere die positiven Wirkungen auf, die das Sonnenbaden ebenfalls hat.

So stolperte ich heute über eine Meldung auf Paradisi.de, in der es heißt:  “Bei Frauen, die häufiger Sonnenbaden oder Solarien nutzen, vermindert sich das Thromboserisiko um 30 Prozent im Vergleich zu Frauen, die Sonnenbaden oder Besonnung weitestgehend meiden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie schwedischer Forscher, die jetzt im “Journal of Thrombosis and Haemostasis” veröffentlicht worden ist. “In ihren Schlussfolgerungen geht die Forschergruppe davon aus, dass die mit Sonnenbaden oder Solariumsbesuch verbundene höhere UVB-Bestrahlung des menschlichen Körpers den Vitamin-D-Pegel verbessert, was wiederum zu einer Stärkung der Gerinnung hemmenden Eigenschaften des Blutes führt”, erläutert Ad Brand, der Sprecher des Sunlight Research Forums (SRF). In der Studie hätten, so Brand weiter, die schwedischen Forscher zudem festgestellt, dass das Thromboserisiko im Winter um 50 Prozent höher liege als in anderen Jahreszeiten. (Quelle: Sunlight Research Forum (SRF))”


Für mich bedeuten all diese wechselnden Forschungsergebnisse und Bewertungen letztlich die Rückkehr zu den einfachen Wahrheiten des gesunden Menschenverstands, der mir sagt: Mäßiges Sonnenbaden ist ok und vermutlich auch gesund - schließlich hat sich die menschliche Gattung trotz Sonneneinstrahlung recht erfolgreich entwickelt und über den Planeten verbreitet. Übertreibungen und forciertes “Grillen” sollte man dagegen lieber lassen. Das bestätigt im übrigen auch das Körpergefühl, wenn sich die Haut erst mal zu röten beginnt - man muss sich nur angewöhnen, auch darauf zu achten!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Montag, 20. April 2009 um 11:08 Uhr in Gesund leben & ernähren | 3718 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Einfach weniger essen?
Vorheriger Eintrag: Beauty:  Vibrierende Wimpernbürste von Lancôme

Gesundheit

Wellness-News

Back to top