Grade erst “gelaunched”, wie man neudeutsch sagt, bietet das neue Webmagazin freundin-wellfit aus dem BURDA-Verlag einen bunten Mix rund um die Themen Wellness, Fitness und Ernährung. Und zwar ausgewählt und aufbereitet für die Zielgruppe der “aktiven und anspruchsvollen Frauen”, wie es in der Ankündigung bei MEEDIA heißt.

Nun, mit Radfahren, Krafttraining, Yoga und Gartenarbeit sollte ich für Wellfit aktiv genug sein, doch der Trainingsplan für Triathlon-Einsteiger (500 Meter schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer laufen) würde mich dennoch überfordern. Zum Glück ist das nur eines der fünf Top-Themen, daneben locken noch Titel wie “Kraftquellen”, “Sport mit Spaßfaktor”, “Von Natur aus schön” und “Wochenende”.  Leider zeigt sich schnell, dass umfassende Information nicht der Sinn dieser Themen ist: Nach einem meist sehr kurzen Anreißer-Text wird die Leserin auf Bildergalerien verwiesen, die nun brav durchzuklicken sind. Entweder verbirgt sich dort dann schlichte Produktwerbung, oder es gibt ein paar Sätze mehr und dann den Link zum Abo-Shop, wo das gedruckte Magazin abonniert werden kann. Ein “Ratgeberportal” (MEEDIA) würde ich diese Webseite deshalb nicht nennen. Auch sehe ich nicht ein, warum die Rubriken action,  soul, health und highlights heißen müssen - es handelt sich doch durchweg um ein deutschsprachiges Medium.

Aber schauen wir weiter: Passend zur Jahreszeit gibt ein Beauty Coach in “Reizvolle Aussichten” Tipps, wie Hals, Dekolleté und Arme wieder frühlingsfit gepflegt werden sollen - meist auch gleich mit passenden Produktvorschlägen. “Best of Müsli” rühmt einige Varianten des bekannten Körnerfrühstücks und führt sogleich wieder auf eine dieser elenden Klickstrecken. Genau wie im Beitrag “Bestens in Balance”, in dem einige Prominente jeweils einen Satz über Yoga sagen - jeder Spruch ein neuer Klick. Selten habe ich mich so sehr als “Klickvieh” gefühlt und verlasse Wellfit mit dem Fazit, dass meine Ansprüche vermutlich einfach zu hoch sind. Da lese ich lieber das engagierte und um Äonen informativere Blog “Wellnesskomplett” - das schreibt Nicole ganz alleine, ganz ohne Riesenverlag im Hintergrund.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Dienstag, 23. März 2010 um 11:01 Uhr | 3402 Aufrufe


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Beauty-Pflege für die Lippen
Vorheriger Eintrag: Mit Farben zu mehr Wohlbefinden

Gesundheit

Wellness-News

Back to top