Herbstzeit ist Erkältungszeit. Viele erleben jetzt den ersten Schnupfen der Saison, der zum Beispiel durch Auskühlung auftritt: Schnupfenviren und andere Mikroben machen sich auf der Nasenschleimhaut breit, wenn diese aufgrund von Kälte nicht mehr gut durchblutet wird. Zwei bis vier Erkältungen erleben Erwachsene im Jahr,  natürlich nur im Durchschnitt.

Im Novemberheft der Zeitschrift ÖKOTEST findet sich - passend zur Jahreszeit - ein Test von 103 Nasensprays und Tropfen. Da ich selbst mal viele Monate von einem der verbreiteten “schleimhautabschwellenden Mittel” abhängig war, kann ich die Lektüre des informativen Artikels zum Thema nur heftigst empfehlen! Es ist wirklich nicht egal, mit was man gegen das leidige Phänomen “verstopfte Nase” angeht! Im Test hat immerhin jedes dritte Präperat ein “sehr gut” bekommen, 43 Produkten fielen mit “mangelhaft” oder gar “ungenügend” durch.


Die unkonservierten Salzlösungen schnitten am besten ab. Es gibt sie als isotone und hypertone Lösungen: Erstere enthalten Salz in derselben Konzentration wie auch das Blut und die menschliche Gewebeflüssigkeit, letztere sind stärker konzentriert, was bei regelmäßiger Anwendung schon mal zu Reizungen führen kann.  Eine dritte Gruppe von Mitteln enthält sogenannte Sympathomimetika mit Wirkstoffen wie Xylometazolin, Oxymetazolin, Naphazolin, Tetryzolin, Tramazolin und Phenylephrin. Sie lindern zwar effektiv die Beschwerden, können aber bei zu langer und regelmäßiger Verwendung einen medikamentösen Dauerschnupfen auslösen. Mehr als fünf bis sieben Tage darf man sie nicht anwenden, wenn man eine Abhängigkeit vermeiden will. Darauf muss auch der Beipackzettel solcher Mittel hinweisen.

Besser als die Bekämpfung des Schnupfens ist natürlich dessen Vermeidung!  Wer schon vorbeugend regelmäßig mit Salzlösungen die Nase spült, dazu noch einmal pro Woche in die Sauna geht, hat gute Chancen, gesund in den Winter zu kommen.


# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Samstag, 03. November 2007 um 10:32 Uhr in Gesund leben & ernähren | 5417 Aufrufe


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Aquabalancing - Tiefenentspannung für alle
Vorheriger Eintrag: Stimmung machen mit ätherischen Ölen

Gesundheit

Wellness-News

Back to top