Die eisige Jahreszeit hat uns alle längst fest im Griff. Kalte Hände und Füße sind da keine Seltenheit. Dem stellt sich das neue Buch „Nie wieder frieren“ von Karin Hertzer in den Weg. Zahlreiche Tipps und Tricks sollen die Kälte aus dem Körper vertreiben. So berichtet die Autorin über einen beheizbaren BH, der mit aufgewärmten Gel-Pads ausgestattet ist oder über Chili in den Socken. Letztere sollen schon den alten Japanern bekannt gewesen sein und für wohlige Fußwärme sorgen. Aufgrund des aggressiven Inhaltsstoffs Capsaicin kann die Chili jedoch zu Löchern in den Strümpfen führen.

Auch Zimt, welcher in die Einlegesohlen gegeben wird, soll gegen kalte Füße helfen, indem er die Durchblutung anregt. Regelmäßige Sauna-Gänge sind ebenfalls ein absolutes Muss gegen die frostigen Temperaturen im Winter. Aufgrund der zahlreichen Sauna-Angebote sollte es zudem nicht schwer fallen, die Sauna mindestens ein bis zwei Mal pro Woche aufzusuchen. Ein witziger Sessel, aus dem verschiedene Kräuterdämpfe strömen, soll als Ein-Mann-Sauna helfen.

Auch Pantoffeln, die mit Leinsamen gefüllt sind und im Backofen oder der Mikrowelle aufgewärmt werden, sollen gegen Minustemperaturen helfen und die Füße bis zu zwei Stunden warm halten. Weitere Auftaumöglichkeiten sind beheizbare Unterwäsche, ein Wasserbett, das auf wohlige Temperaturen aufgeheizt werden kann, ein Schaffell, das als wärmende Unterlage im Bett dient oder auch das Schneelaufen. Wer täglich drei Minuten durch den Schnee läuft, und das auch noch barfuß, härtet sich ab. Selbst die lästige Hausarbeit lässt uns warm werden. Wer sein Geschirr im Winter mit der Hand abwäscht, sorgt für wohlige Wärme, die sich von den Händen im ganzen Körper ausbreitet.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 18. Januar 2010 um 09:23 Uhr in Gesund leben & ernähren | 2793 Aufrufe

, , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Gesunde Ernährung: Schuhbecks Küche der Gewürze
Vorheriger Eintrag: Schlaflosigkeit und Einschlafbeschwerden in den Wechseljahren

Gesundheit

Wellness-News

Back to top