Arganöl gilt als wahrer Allrounder im Beauty-Sektor. Vor allem Falten sollen mit dem Öl wirksam bekämpft werden. Es ist reich an Vitamin E und soll unter anderem die Zellregeneration anregen, aber auch einen aktivierenden Effekt auf Haarwurzeln haben.

Gewonnen wird das Arganöl aus der Arganfrucht. Es kann nicht nur zur Körper- und Hautpflege, sondern auch in der Küche eingesetzt werden, wenngleich es in der Kosmetik in den letzten Jahren einen deutlichen Siegeszug angetreten hat.

Arganöl mit Anti-Aging-Effekt

Unter den Gesichtsölen gilt das Arganöl als das Öl mit dem besten Anti-Aging-Effekt. Zurückgeführt wird das meist auf den hohen Anteil an Vitamin E, welches freien Radikalen, einem der Hauptverursacher von Falten, keine Chance lässt. Gleichzeitig regt es die Regeneration der Zellen an und trocknet die Haut nicht aus, sondern hilft ihr dabei, Feuchtigkeit länger zu speichern.

Dadurch kann das Öl eine effektive Barriere zwischen Haut und schädlichen Umwelteinflüssen schaffen und die Hautalterung deutlich verzögern.

Wie wendet man Arganöl an?

Das Beauty-Öl wird am besten auf die bereits gereinigte Haut aufgetragen und mit sanften, kreisenden Bewegungen einmassiert. Dadurch kann das Öl nicht nur besonders tief in die Haut eindringen, sondern gleichzeitig wird durch die sanfte Massage die Durchblutung angeregt.

Trockene und empfindliche Haut pflegt Arganöl besonders gut, da es hilft, die Feuchtigkeit zu speichern. Doch auch fettige und Mischhaut kann von dem Öl profitieren, da es hier ausgleichend wirkt. Bei vorhandener Akne kann Arganöl ebenfalls gut eingesetzt werden, da es die Poren nicht verstopft. Es wirkt entzündungshemmend und soll sogar die Talgproduktion regulieren. Schon wenige Tropfen des Öls reichen für die volle Wirkung aus, so dass es auch noch sehr ergiebig ist.

Arganöl kann auch den Wimpern helfen

Doch nicht nur die Haut profitiert von Arganöl, sondern auch das Haar, vor allem die Wimpern. So kann das Beauty-Öl zu volleren und längeren Wimpern verhelfen. Durch die durchblutungsfördernde Eigenschaft des Öls wird auch das Wachstum der Wimpern angeregt. Dies gilt ebenso für die Augenbrauen.

Selbst bei Augenringen und Augenfältchen hat sich der Einsatz des Beauty-Öls bewährt. Zum schonenden und effektiven Abschminken eignet es sich ebenfalls.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 05. Oktober 2020 um 19:50 Uhr in Beauty: Erfolge | 60 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

, ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Super-Food Teff – was bringt es?
Vorheriger Eintrag: Was steckt hinter dem Beauty-Trend Oil-Cleansing?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top