Was den Körper strafft und glättet, kann genauso gut auch im Gesicht wirken: das Krafttraining für die Gesichtsmuskeln soll ebenso erfolgreich sein wie Botox und Liftings - so zumindest behaupten es die Lehrer und Trainer der verschiedenen Trainings-Methoden, die unter Namen wie “Faceforming”, “Gesichtsyoga”,  “Facercise” oder “Facial Pilates” beworben werden.

Warum auch nicht? Jeder Muskel lässt sich trainieren und gewinnt dabei an Umfang, eine Wirkung, die im Gesicht zwangsläufig zu strafferen Konturen und Glättung so mancher Fältchen führen muss. Allerdings: mit ein paar mal Ausprobieren ist es nicht getan! Man muss dran bleiben und täglich fünf bis zehn Minuten üben, um sichtbare Wirkungen zu erzielen. Das klingt nicht viel, doch hab’ ich es mal mit dem bekannten Buch “New Faceforming” von Benita Cantieni getestet - und leider muss ich zugeben, dass es mir nicht gelungen ist, die ulkig wirkenden Grimassen zu einer nachhaltigen Übungspraxis zu machen!

Wer sich per Video informieren und motivieren lassen will, findet auf YouTube mit dem Suchwort “Face Exercise” jede Menge lustige Filmchen, in denen die Übungen vorgeführt und von den Erfolgen berichtet wird. Spielerischer kann man das Gesichtstraining mit einem Spielprogramm von Nintendo angehen: im Spiele-Blog DS-Spiele.net findet sich eine Beschreibung und ein kleines Demo-Video, leider nur auf Japanisch! Für den deutschen Markt muss dieses Produkt vermutlich erst noch angepasst werden.

Wer nicht ganz so diszipliniert ist, um vom Gesichtsyoga zu profitieren, dem sei die Beautyfarm im Vital- und Wellnesshotel ZUM KURFÜRSTEN empfohlen. Hier kann man an einem Wochenende oder während eines Wellnessurlaubs ebenfalls viel für die äußere Schönheit tun - und dabei auch ganz wunderbar die Seele baumeln lassen!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Freitag, 21. Mai 2010 um 06:49 Uhr | 5824 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Naturheilkunde im Krankenhaus
Vorheriger Eintrag: Massagen bei der Trauerarbeit?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top