Hustenmittel sind in der Erkältungszeit die Verkaufsschlager schlechthin in den Apotheken. Viele der Hustenmittel sind dabei rezeptfrei erhältlich und versprechen beste Wirkungen. Gut 1,2 Milliarden Euro haben die Deutschen alleine 2010 für Hustenmittel ausgegeben. Doch nun mehren sich die Zweifel an deren Wirksamkeit.

Grund dafür ist eine Untersuchung von britischen Forschern. Sie haben insgesamt 330 Studien zu Hustenmitteln unter die Lupe genommen, die nicht verschreibungspflichtig sind. Dabei war schon die erste Erkenntnis ernüchternd: Lediglich in 26 der herangezogenen Studien wurde tatsächlich die Wirksamkeit des Hustensafts untersucht. 15 von diesen Studien belegten, dass der Hustensaft nicht wirksamer, als Placebomittel war. Lediglich in den übrigen elf Studien wurde eine bessere Wirksamkeit nachgewiesen.

Für Experten der Branche reichen solche wenigen Studien allerdings bei weitem nicht aus, um die Wirksamkeit der Medikamente zu bestätigen. Die Hersteller vom Hustensaft haben sich natürlich zur Wehr gesetzt. Sie präsentierten eine Kundenbefragung, aus der hervorgehe, dass ihre Mittel gewirkt hätten. Dass eine solche Befragung kritischer Betrachtung nicht standhält, erklärt sich dabei jedoch von selbst: Schließlich verändert sich Husten binnen weniger Tage so oder so, ob mit oder ohne Hustenmittel. Auch die alternative Medizin kann dem Husten beikommen, mit speziellen Gurgellösungen und Co. und diese werden oftmals zusätzlich zum Hustensaft eingenommen. Ob nun die Besserung der Befragten auf die Selbstheilungskräfte des Körpers, auf den Hustensaft oder alternative Mittel zurückzuführen ist, lässt sich nicht mehr feststellen. Deshalb nehmen Experten solche eigenen Befragungen auch nicht ernst.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 29. Februar 2012 um 07:21 Uhr in Gesund leben & ernähren | 2125 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Massagen als Alternative zu Schmerzmitteln
Vorheriger Eintrag: Nahrungsergänzungsmittel: Was sie versprechen und was sie halten

Gesundheit

Wellness-News

Back to top