Die ersten guten Vorsätze für das neue Jahr sind schon längst wieder vergessen. Oft waren sie zu weit gefasst, sie konnten einfach nicht eingehalten werden. Doch es geht auch anders – wer sich kleine Ziele setzt, kann diese viel eher umsetzen. Die grundlegenden Beauty-Vorsätze, die sich mit vergleichsweise wenig Aufwand auch umsetzen lassen, wollen wir deshalb hier vorstellen.

 

Immer abschminken

 

Das Abschminken ist zwingend erforderlich, um verstopfte Poren zu vermeiden. Vor dem Schlafengehen sollte es deshalb zwingend auf dem Programm stehen. Wer weiß, dass er hier schnell faul wird, kann sich selbst austricksen. Dafür reichen schon ein paar feuchte Kosmetiktücher zum Abschminken direkt am Bett. So wird man immer wieder daran erinnert, was man sich vorgenommen hat.

 

Mehr Experimentierfreude

 

Seit Jahren schon verwendet man den gleichen Lidschatten, Lippenstift und Eyeliner. Ein solches Make-Up wirkt mit der Zeit schnell langweilig. Wie wäre es also mit ein paar Experimenten? Von den großen Laufstegen kann man sich dabei inspirieren lassen. Es muss ja nicht gleich das komplett ausgefallene Make-Up sein, aber einfach mal eine andere Farbe ausprobieren, hilft oft schon, um dem eigenen Make-Up den besonderen Kick zu verleihen.

 

Lichtschutzfaktor nicht vergessen

 

Sonnenlicht tut uns zwar gut, kann bei einer Dauerbestrahlung aber auch zu Hautschäden führen – und das nicht nur im Sommer. Auch im Winter können massive Hautschädigungen durch die Sonne hervorgerufen werden. Deshalb sollte im neuen Jahr stets ein Lichtschutzfaktor getragen werden. Moderne Feuchtigkeitscremes für den Tag enthalten diesen sogar, so dass das morgendliche Eincremen auch gleich dem Sonnenschutz dient.

 

Peelings nicht vergessen

 

Täglich eine klassische Gesichtsreinigung angewendet und fertig? Viele meinen, das reiche aus, doch dem ist nicht so. Umweltbedingungen, Make-Up und Co. hinterlassen Rückstände auf der Haut. Es ergibt sich ein Film aus diesen Rückständen und den abgestorbenen Hautzellen. Dieser Film lässt den Teint schnell fahl und müde erstrahlen und kann nur mit einem Peeling entfernt werden. Deshalb sollte dieses ab sofort regelmäßig auf dem Plan stehen. Wird das Gesicht anschließend mit einer nährenden Creme gepflegt, kann es wieder in vollem Glanz erstrahlen.

 

Weniger Haare waschen

 

Hand aufs Herz – viele von uns waschen sich täglich die Haare, nicht wahr? Doch mit der ständigen Pflege wird das Haar belastet. Häufiges Haare waschen kann dem Haar die natürlichen Öle entziehen, die als Schutzschicht dienen. Für das neue Jahr sollte man sich vornehmen, sein Haar nur noch alle zwei bis drei Tage zu waschen.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 27. Januar 2014 um 07:26 Uhr in Beauty: Grundlagen | 1134 Aufrufe

, , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Stress bekämpfen – durch eine Änderung der Einstellung
Vorheriger Eintrag: Keine Chance der Winterdepression

Gesundheit

Wellness-News

Back to top