Das Gesundheitsmagazin Healthy Living präsentiert im August-Heft die “25 gesündesten Fertiggerichte”, die sich im Supermarkt finden ließen: wenig Kalorien, frisch verarbeitete Zutaten, viel Gemüse und wenig oder gar keine Zusatzstoffe qualifizierten die Sieger-Produkte. Fünf Pizzas, fünf Suppen (Dose, Glas und TK-Beutel), Gerichte mit Fisch, Fleisch und vegetarische Spezialitäten - in jeder Kategorie fanden sich empfehlenswerte Produkte, teilweise in Bio-Qualität.


Wie man - abgesehen von den im Heft gezeigten Testsiegern - im Supermarkt die richtige Wahl trifft, zeigt eine Checkliste, die dabei hilft, die gesunden Produkte von den Dickmachern und weniger empfehlenswerten Angeboten zu unterscheiden. Die Kriterien: es sollten nicht mehr als 300 bis 700 Kalorien pro Portion enthalten sein, beim Fett setzt Healthy Living die Grenze bei 18 Gramm. Ein Drittel der Mahlzeit sollte aus Gemüse bestehen, wenn nicht, kann mit Rohkost, Salat oder Obst ergänzt werden.

Bezüglich Fleisch und Fisch ist Qualität noch am wahrscheinlichsten gesichert, wenn pures Fleisch bzw. Fisch enthalten ist. Fleischbällchen, Würstchen etc. sind dagegen oft Verstecke für minderwertigere Zutaten. Auch die Angaben zu den verwendeten Fettarten sind zu beachten.  Es sollte nicht nur “Pflanzenöl” drauf stehen, ganz schlecht ist “pflanzliche Fette, zum Teil gehärtet”. Bei den Zusatzstoffen gilt: je weniger, desto besser, Farb- und Konservierungsstoffe gehen gar nicht. Von den 25 ausgewählten Fertiggerichten kommen immerhin 16 ganz ohne Zusatzstoffe aus!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Samstag, 06. September 2008 um 12:04 Uhr in Gesund leben & ernähren | 6563 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Gesunde Pflaumen - jetzt zugreifen!
Vorheriger Eintrag: TCM: Medical Wellness und Medical Beauty

Gesundheit

Wellness-News

Back to top