Wie das Global Wellness Institut kürzlich mitteilte, erfreuen sich so genannte Wellnessreisen einer steigenden Beliebtheit. Dieser Bereich im Tourismus wächst dem Institut zufolge doppelt so schnell wie alle anderen Reisevarianten. Dabei haben sich auch einige klare Trends in den Wellnessreisen durchgesetzt.

So sehen viele Urlauber Wellness nicht mehr nur als reine Entspannung, die mit Massagen und Kosmetikbehandlungen einhergeht, an. Vielmehr suchen Urlauber auch nach aktiver Bewegung und wollen im Urlaub erfahren, wie sie sich das Wellnessgefühl auch zu Hause sichern können. Viele moderne Wellnesshotels beschäftigen deshalb heute nicht mehr nur Trainer und Coaches für bestimmte Bewegungs- und Entspannungsmethoden, wie Yoga oder QiGong, sondern ebenso Psychotherapeuten. Sie sollen zusammen mit den Hotelgästen ermitteln, wie man ein insgesamt glücklicheres und zufriedeneres Leben führt.

Kurze Anreisen bei Wellnessurlaub wichtig

Ein weiterer Trend, der sich bei Wellnessreisen zeigt, besteht in der kurzen Anreise. Auch Reiseveranstalter können das bestätigen. So ist die Nachfrage nach einem Wellnessurlaub in Deutschland, quasi vor der Haustür, deutlich gestiegen. Viele Urlauber können eine lange Anreise nicht mit Wellness und Erholung verbinden. Zudem sind die Buchungszeiten oft sehr kurz. Nur durchschnittlich zwei bis vier Tage dauert der Wellnessurlaub. Dafür gönnen ihn sich die Reisenden deutlich häufiger im Jahr als den klassischen Jahresurlaub mit drei Wochen Dauer.

Medical Wellness im Trend

Urlaub, Entspannung, Gesundheit – das sind die drei großen Themenbereiche, die sich Wellnessurlauber von ihrer Auszeit wünschen. Demnach sind Angebote von der Physiotherapie bis hin zur traditionellen chinesischen Medizin sehr beliebt. Die Medical Wellness, wie man diese Anwendungen zusammenfasst, gewinnt zunehmend an Bedeutung, so dass sogar der Deutsche Medical Wellness Verband gegründet wurde.

Experten gehen davon aus, dass die individuelle und persönliche Gesundheitsvorsorge im Wellnessurlaub in den kommenden Jahren sogar noch weiter an Bedeutung gewinnen wird. Die mit diesen Angeboten angesprochene Zielgruppe setze sich schließlich jeden Tag mit der eigenen Gesundheit intensiv auseinander.

Wellnessurlaub in allen Altersgruppen beliebt

Bisher galt der Wellnessurlaub vor allem als interessant für die Best Ager mit gehobenem Einkommen. Doch die über 50-Jährigen machen längst nicht mehr den Löwenanteil im Wellnessurlaub aus. Vielmehr reicht die Zielgruppe von 30 bis über 70 Jahre. Bei den jüngeren Menschen steigt die Zahl der Wellnessurlauber sogar besonders stark an, weil immer mehr junge Menschen sich entschlossen haben, sich und dem eigenen Körper im Urlaub etwas Gutes zu tun.

Im Wellnessurlaub spielt gesunde Ernährung eine wichtige Rolle

Auch die gesunde Ernährung nimmt bei den Deutschen einen immer höheren Stellenwert ein. Zahlreiche Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien gewinnen an Bedeutung, aber auch das Bewusstsein für Qualität und Lebensmittel aus biologischem Anbau nimmt zu. Deshalb achten die Deutschen auch im Urlaub immer mehr darauf, was sie zu sich nehmen. In der Branche hat man den Trend längst erkannt und bietet spezielle Gerichte auf der Speisekarte für Vegetarier oder Veganer an. Aber auch die reine Bio-Küche, die laktose- und glutenfreie Küche setzen sich immer weiter durch.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 15. Dezember 2016 um 06:33 Uhr in Wellness-Urlaub | 141 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

, , , ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Das Rasulbad – eine Alternative zum Hamam
Vorheriger Eintrag: Propolis nach wie vor beliebt in der Naturheilkunde

Gesundheit

Wellness-News

Back to top