Vor einer Darmspiegelung ist eine Darmspülung zur Reinigung des Darms Standard. Mittlerweile setzt sich im Wellness-Markt ebenfalls ein neuer Trend durch: Die Darmspülung als Wellness-Anwendung. Die Werbeversprechen sind vielseitig, so dass immer mehr Menschen sich angesprochen fühlen.

So soll die Darmspülung beim Entschlacken helfen, den Körper entgiften, die Gewichtsreduktion unterstützen und sogar einen flacheren Bauch machen. Mittlerweile gibt es die Darmspülung sogar schon zur Selbstanwendung für zu Hause. Dabei verspricht man, dass damit das Immunsystem gestärkt und der Kreislauf in Schwung gebracht wird. Auch eine generelle, gute Verträglichkeit der Darmspülung wird angepriesen.

Experten von Darmspülung als Wellness-Anwendung nicht überzeugt

Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) ist allerdings nicht überzeugt von der Darmspülung als Wellnessanwendung. Auch glaubt der BDI nicht an die zahlreichen Werbeversprechen, die mit der Darmspülung einhergehen.

Gründe sehen Experten unter anderem darin, dass sich der Darm grundsätzlich selbst reinigt, wenn der Mensch gesund ist. Schlacken und Giftstoffe würden aus medizinischer Sicht nicht im Darm zurückbleiben. Daher sei die Darmspülung wirklich nur zur Vorbereitung einer Darmspiegelung sinnvoll.

Ist die Darmspülung gefährlich?

Die Darmspülung als Wellness-Anwendung einzusetzen, kann sogar gefährliche Nebenwirkungen mit sich bringen. Unter anderem sind Durchfall, Übelkeit und Erbrechen häufige Nebenwirkungen. Ebenfalls kann der Blutdruck durch die Darmspülung stark abfallen, was sogar weitaus ernsthaftere Folgen, wie ein Nierenversagen, nach sich ziehen kann, wobei akute Lebensgefahr besteht.

Generell raten Internisten deshalb von der Darmspülung im Rahmen der Selbstanwendung ab. Wer sein Gewicht reduzieren oder sein Immunsystem stärken will, sollte dafür besser seinen Hausarzt aufsuchen. Er kann dem Patienten verträglichere Maßnahmen aufzeigen, um diese Ziele zu erreichen.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 06. April 2017 um 05:46 Uhr in Gesund leben & ernähren | 314 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Frühlingsfit und gesund mit Bärlauch
Vorheriger Eintrag: Propolis Tropfen – natürliche Antibiotika

Gesundheit

Wellness-News

Back to top