Volle und dichte Augenbrauen verleihen dem Blick etwas Strahlendes. Doch was tun, wenn man nicht von Haus aus damit gesegnet ist? Es gibt ein paar einfache Beauty-Hacks, die zu dichten Brauen verhelfen.

Zu diesen zählt etwa das Rizinusöl, das das Haarwachstum anregen soll. Das Pflanzenöl steckt voller Vitamine, Proteine, Fettsäuren und Antioxidantien. Ein wenig Öl auf die Fingerspitze geträufelt reicht bereits aus. Es wird sanft in die Brauen einmassiert, darf 30 Minuten einwirken und wird dann mit lauwarmem Wasser abgespült.

Zwiebeln und Kokosöl für dichte Augenbrauen

Auch Zwiebeln können zu dichteren Augenbrauen verhelfen. Der enthaltene Schwefel fördert das Wachstum der Brauen, außerdem sind die Vitamine B und C enthalten. Die Zwiebel wird für die Anwendung in Stücke geschnitten, fein geraspelt und in ein Sieb gegeben. Mit einer Gabel presst man den Saft durch und massiert diesen wiederum in die Brauen ein. Nach etwa fünf bis sieben Minuten wird der Zwiebelsaft wieder abgespült. Für ein effektives Ergebnis sollte die Prozedur täglich wiederholt werden.

Kokosöl enthält wertvolle Fettsäuren, Mineralstoffe und Vitamin E. All das kann die Härchen und Follikel der Brauen stärken. Dafür erwärmt man einen Teelöffel des Öls, taucht den Finger darin ein und massiert es etwa fünf Minuten in die Brauen ein. Das Öl darf auch gerne über Nacht einwirken, bevor es abgespült wird.

Milch und Bürste für schöne Augenbrauen

Die Milch steckt voller Eiweiße, Fettsäuren und den Vitaminen A, D, E und K. Für die tägliche Anwendung gibt man etwas Milch in eine Schüssel, taucht einen Wattepad darin ein und schmiert sich die Milch auf die Brauen. Nach einer halben Stunde wird die Milch wieder abgespült.

Nicht zuletzt hilft es, die Augenbrauen zu bürsten. Denn in ihnen lagern sich abgestorbene Hautschüppchen ab, die die Haare am Wachsen hindern. Durch die Massage, die beim Bürsten erfolgt, wird das Wachstum zusätzlich angeregt.

Mit etwas Babypuder und Brauenpuder lassen sich zudem Lücken in den Brauen weg schummeln und sie wirken zumindest optisch sofort voller.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 15. Oktober 2020 um 09:48 Uhr in Beauty: Grundlagen | 39 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

, ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Rote Bete – ein Power Food im Herbst
Vorheriger Eintrag: Diese Lebensmittel senken den Cholesterinspiegel

Gesundheit

Wellness-News

Back to top