Beim morgendlichen Surfen bin ich heute auf einen interessanten Wellness-Artikel in der Apotheken-Umschau gestoßen: In “Die schönsten Wellness-Rituale aus aller Welt” geht es um die landestypischen Vorlieben in Sachen Entspannung und Wellness.

In Indien bringt man Geist und Körper mittels der uralten Ayurveda-Tradition ins Gleichgewicht, in Frankreich ist dagegen die Thalasso-Kur der Hit: für die Behandlungen mit Meerwasser, Meerespflanzen und Meeresboden (Schlamm) fahren die Franzosen gerne an die Küste.  Japanerinnen setzen vor allem auf grünen Tee: meditative Tee-Zeremonien entspannen den Geist, während die Tannine im grünen Tee als Radikalfänger für eine schöne Haut sorgen. Und die Finnen - wir wissen es - schwören auf die klassische Sauna, die deshalb ja auch weltweit “die Finnische” heißt. Am Ende der kleinen Wellness-Weltreise steht Afrika mit der Shea-Butter, die aus den gemahlenen Nüssen des Shea- oder Karitébaum gewonnen wird, auch “Frauenbaum” genannt.  Radikalfänger wie Vitamin E und Provitamin A, gesättigte und ungesättigte Fette sowie der Wirkstoff Allantoin befeuchten und schützen die Haut, beschleunigen aber auch die Wundheilung und Zellerneuerung.

Das Schöne an alledem: wir können hier und heute aus allen Heil und Wohlfühl-Traditionen der Welt wählen und ohne weite Reisen in vielen Kur- und Wellness-Zentren nach Art der Inder, Franzosen, Japaner, Afrikaner oder Finnen entspannen und der Gesundheit Gutes tun.

Vermisst habe ich übrigens die große Tradition Chinas: die Traditionelle chinesische Medizin (TCM) bietet viele, Jahrtausende alte und sehr bewährte Behandlungsweisen, die man auch ganz auf eine Person abstimmen kann. Das Vital und Wellnesshotel ZUM KURFÜRSTEN hat sich mit dem MaXX TCM-Energiezentrum auf moderne Formen der alten Heil- und Lebenskunst spezialisiert, die sehr viel mehr als “bloß Wellness” zu bieten hat. Wer TCM erleben will, zum Beispiel zur Unterstützung eines neuen Einstiegs in gesünderes Leben, aber auch als Medical Wellness zur Behandlung verschiedenster Beschwerden, sollte mal einen Blick auf die Arrangements werfen: vielleicht genau das richtige fürs körperlich-geistige “Frühlingswerwachen” nach diesem äußerst langen und belastenden Winter.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Dienstag, 02. März 2010 um 08:52 Uhr | 6366 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Mit neuer Laser-Methode gegen das Schwitzen
Vorheriger Eintrag: Wellness-Getränke nur Augenwischerei?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top