Schon Paracelsus wusste um die positiven Wirkungen eines Moorbades auf die Gesundheit des Menschen und seitdem wird das Baden im Moor immer beliebter. Heute wird das Moorbad vorrangig in Wellnesshotels eingesetzt. Hier dient es nicht nur der reinen Entspannung, sondern ist ebenso im Bereich der Medical Wellness angesiedelt. Grund dafür sind die vielen guten Inhaltsstoffe des Moores.

Heute sollen Moorbäder insbesondere zu mehr Schönheit und Gesundheit verhelfen, manch einer sagt ihnen sogar nach, dass sie den bisher unerfüllten Kinderwunsch positiv beeinflussen können. War das Moorbad früher das Mittel der Wahl, wenn es darum ging, Hauterkrankungen zu behandeln oder auch Knochenbeschwerden, ist sein Einsatzgebiet heute weitaus größer.

Das Moorbad als solches wird mittlerweile in fast jeder Wellnesseinrichtung angeboten. Auch die allseits bekannte Fango-Packung ist weit verbreitet. Genauso kann Moor aber in Form einer Packung verwendet werden. Beauty-Behandlungen, die mit Hilfe von Torf gezielt die Reinheit der Haut unterstützen, sind ebenso zu finden. Die Hauptaufgaben des Moores in der Wellness sind demzufolge in der Hautpflege und der Tiefenentspannung zu finden. Ob es tatsächlich hilft, den Kinderwunsch zu erfüllen oder die weibliche Fruchtbarkeit zu steigern, ist allerdings unklar. Schaden kann eine Behandlung mit Moor allerdings nicht, wirkt sie doch in jedem Fall entspannend.


# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 27. Juni 2011 um 05:26 Uhr in Wellness: Behandlungen | 2615 Aufrufe

, , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Bewusster leben durch eine Fastenkur
Vorheriger Eintrag: Gegen Rückenschmerzen richtig angehen

Gesundheit

Wellness-News

Back to top