Wenn es um die Frage geht, wie häufiges Haarewaschen okay ist, scheiden sich die Geister. Maximal zwei Mal pro Woche sollten Haare Wasser und Shampoo ausgesetzt sind, so die einen. Andere fühlen sich aber unwohl, wenn sie sich nicht täglich die Haare waschen. Dennoch fürchten sie, dass Kopfhaut und Haar austrocknen, wenn zu häufig zum Shampoo gegriffen wird.

Dabei ist es nur ein Mythos, dass zu häufiges Haarewaschen schadet, denn mittlerweile sind die gängigen Pflegeprodukte bei weitem nicht mehr so aggressiv, wie sie es einst waren. Ausgetrocknete Kopfhaut und strapaziertes Haar gehören damit der Vergangenheit an. Daher können die Haare ruhig täglich gewaschen werden, Voraussetzung dafür ist allerdings eine gesunde Kopfhaut. Außerdem sollte man auf ein mildes Shampoo setzen, um das Haar nicht unnötig zu strapazieren.

Wie häufig braucht das Haar eine Grundreinigung?

Allerdings sollte auch beachtet werden, dass es individuelle Unterschiede gibt. Wie oft die Haarwäsche wirklich nötig ist, hängt zum einen von der Schmutzbelastung im Arbeitsumfeld ab, aber auch davon, wie stark man schwitzt. Bei körperlich anstrengenden Tätigkeiten ist die abendliche Haarwäsche demnach durchaus empfehlenswert. Wer dagegen den ganzen Tag im Büro sitzt, kann die Haarwäsche in der Regel auch nur alle zwei bis drei Tage nutzen.

Häufiges Waschen bei fettigem Haar

Wer jedoch zu sehr stark fettendem Haar tendiert, sollte es täglich waschen. Gleiches gilt bei schuppiger und juckender Kopfhaut. Häufig sind dies Symptome für eine Vermehrung des Pilzes Malassezia furfur. Der Pilz ist zwar eigentlich harmlos, macht sich jedoch gerne auf der menschlichen Kopfhaut breit. Damit die Symptome zurückgehen, ist ein spezielles Anti-Pilz-Shampoo anzuraten.

Bei sehr trockener Kopfhaut, die nach dem Waschen häufig juckt und spannt, sollte die Häufigkeit der Haarwäschen reduziert werden. Auch ein milderes Shampoo kann Abhilfe schaffen. Sollten die Beschwerden dennoch bestehen bleiben, ist es ratsam, den Hautarzt aufzusuchen, um andere Ursachen auszuschließen.

 

» im Wellness-Blog lesen

Beauty

Wellnessurlaub

Gesundheit

Wellness-News

Back to top