Wer abnehmen will, kann sich dabei allerlei natürliche Helfer zunutze machen. Unter anderem zählt Essig dazu, der die Verdauung fördern, den Stoffwechsel ankurbeln und den Speichelfluss anregen kann. Doch wie genau funktioniert das Abnehmen mit Essig?

Um diese Frage zu beantworten, muss man sich näher mit Essig befassen. Ein guter Essig entsteht auf Basis von Branntwein, Wein und Obst sowie weiteren pflanzlichen Produkten. Seit mehr als fünf Jahrtausenden wird Essig als Würzmittel benutzt. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) kennt man Essig zudem seit langem als wirkungsvolles Heilmittel.

Man sagt dem Essig nach, dass er durch die gespeicherten und enthaltenen Inhaltsstoffe des Ausgangsproduktes den gesamten Organismus unterstützen kann. Daher kommt es für den richtigen Einsatz des Essigs auch immer auf dessen Ausgangsstoffe an. Birnenessig hat demnach eine andere Wirkung als Quitten- oder Karottenessig. In der TCM ist es vor allem der Reisessig, dem die besten Wirkungen nachgesagt werden.

Essig fördert den Stoffwechsel

In der TCM setzt man Essig vor allem ein, um den Stoffwechsel zu fördern. Auch die Produktion von Verdauungssäften soll mit Essig verbessert werden und die Entschlackung unterstützt. Dies sind auch die grundlegenden Voraussetzungen, um im Körper vorhandenes, aber überschüssiges Fett abbauen zu können und Energie zu verbrennen. Ein weiterer Vorteil von Essig: Werden Gerichte damit gewürzt, sollen sie schneller satt machen.

Wer den Essig unterstützend zu einer Diät einsetzen will, kann dies ganz einfach tun: Zwei Mal täglich trinkt man dafür ein Glas Wasser, das mit einem Teelöffel Essig versetzt wird. Ideal ist es, wenn das Essigwasser vor dem Frühstück und dem Abendessen getrunken wird. Auch bei der allgemeinen Speisenzubereitung sollte man vermehrt auf Essig setzen.

Welcher Essig eignet sich zum Abnehmen?

In der Regel wird Apfelessig zum Abnehmen empfohlen. Es gibt sogar richtige Apfelessig-Diäten. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass auch jeder andere Obstessig verwendet werden kann, er muss  nur hochwertig sein. Das heißt, dass der Essig aus frischen und reifen sowie biologisch angebauten Früchten hergestellt werden muss. In China setzt man deshalb, auch aufgrund der TCM-Erfahrungen, vorwiegend auf Reisessig.

Zusammen mit etwas Kandis kann man daraus sogar einen leckeren Sirup zubereiten. Davon nimmt man drei Mal täglich nach den Mahlzeiten einen Teelöffel ein, um die Gewichtsreduktion zu unterstützen.

Hier muss auch die Betonung liegen, denn Essig alleine hilft nicht beim Abnehmen, er wirkt nur unterstützend. Wichtig sind deshalb in jedem Fall eine gesunde, ausgewogene und kalorienarme Ernährung sowie ausreichend Bewegung. Ohne diese Maßnahmen kann man auch mit dem besten Essig nicht abnehmen.

 

» im Wellness-Blog lesen

Beauty

Wellnessurlaub

Gesundheit

Wellness-News

Back to top