Sodbrennen ist alles andere als angenehm, doch jedes Mal, wenn es auftritt, starke Medikamente einzunehmen, ist auf Dauer auch keine Lösung. Viele Menschen fragen sich daher, ob es nicht auch natürliche Mittel gibt, die gegen Sodbrennen helfen können. Und die gibt es tatsächlich: Sauerkraut, Kamillentee und Fasten sind beliebte natürliche Wege, um gegen das Sodbrennen vorzugehen.

 

Wie hilft Sauerkraut gegen Sodbrennen?

 

Sauerkraut in seiner rohen Form zu verzehren, gehört zu den bekanntesten Mitteln gegen Sodbrennen. Denn das Sauerkraut kann die Magensäure beruhigen und damit dem gefürchteten Rückfluss dieser in die Speiseröhre entgegen wirken. Allerdings muss das Sauerkraut pur verzehrt werden. Die Beigabe von Butter, Margarine, Speck oder anderen Fetten wäre kontraproduktiv.

 

Wie helfen Tees gegen Sodbrennen?

 

Die zweite beliebte Form, gegen Sodbrennen vorzugehen, sind Tees jeder Art. Vor allem der Kamillentee genießt hier einen sehr guten Ruf. Er ist bekannt dafür, den Magen zu beruhigen und wird bei zahlreichen Problemen mit dem Magen- und Darm-Trakt verwendet. Neben Kamillentee können auch Melissen- und Fencheltee zum Einsatz kommen. Wirksam ist ebenfalls eine Teemischung aus Fenchel, Kümmel und Anis.

 

Wichtig bei der Zubereitung der Tees ist es, dass die Ziehzeit nicht unterschritten wird. Sie wird benötigt, damit sich alle Inhaltsstoffe komplett lösen können. Wenn die Ziehzeit überschritten wird, ist das allerdings kein Problem.

 

Wie hilft das Fasten gegen Sodbrennen?

 

Darüber hinaus kann man fasten und so dem Sodbrennen entgegen wirken. In der Regel entsteht Sodbrennen nämlich durch den Verzehr zu üppiger Speisen. Ein Fastentag, der regelmäßig durchgeführt wird, kann somit die Gefahr des Sodbrennens minimieren. Ganz nebenbei kann damit auch die übermäßige Kalorienzufuhr wieder ausgeglichen werden.

» im Wellness-Blog lesen

Beauty

Wellnessurlaub

Gesundheit

Wellness-News

Back to top