Vitamin C ist für den menschlichen Körper wichtig, kann die Abwehrkräfte fördern und unterstützen. Viele Menschen greifen genau deshalb auf Vitamin-C-Tabletten zurück. Diese sollen den täglichen Bedarf an dem wichtigen Vitamin decken, sogar Erkältungen vorbeugen. Das ist so jedoch nicht richtig: Zum Einen gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Vitamin C eine Erkältung tatsächlich verhindern kann, zum Anderen ist der Vitamin-C-Gehalt in den Tabletten oft um ein Zehnfaches höher als der tägliche Bedarf.  Daher bringen die Tabletten herzlich wenig. Sie sind heute auch nicht notwendig, da sich der tägliche Bedarf an Vitamin C über eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung problemlos decken lässt.

 

Vitamin C: Obst und Gemüse sind die besten Lieferanten

 

Schon ein Apfel, eine Kiwi und eine rote Paprika am Tag reichen aus, um den Tagesbedarf mehr als nur zu decken. Auch Spinat und Brokkoli enthalten reichlich Vitamin C und können den Körper damit in ausreichender Menge versorgen. Der Vitamin-C-Mangel, vor dem uns alle warnen, ist also kaum zu finden.

 

Dennoch hält sich der Glaube an den Nutzen von Vitamin-C-Tabletten hartnäckig. Da diese aber oft zu viel des Vitamins enthalten, ist es üblich, dass der Körper dieses Vitamin binnen weniger Stunden über den Urin wieder ausscheidet – und zwar völlig ungenutzt. Das Geld für die Tabletten kann man sich also sparen.

 

Immunsystem wird von Vitamin C nur in geringem Maße beeinflusst

 

Das Immunsystem wird von Vitamin C laut aktuellen Studien zudem nur sehr geringfügig beeinflusst. Die Erkältung selbst wird durch das Vitamin C nicht vermieden. Auch die Dauer der Erkrankung verringert sich nicht. Lediglich die Abwehrkräfte werden gestärkt, so dass man weniger anfällig für derartige Infekte ist.

 

Wer zudem erst bei bereits ausgebrochener Erkrankung damit beginnt, Vitamin C einzunehmen, der muss damit rechnen, dass dies keinerlei Auswirkungen auf die Krankheit hat. Künstliche Vitamin-C-Präparate sind deshalb keine gute Wahl, stattdessen sollte man besser auf frisches Obst und Gemüse setzen, das ganz nebenbei auch noch besser schmeckt.

» im Wellness-Blog lesen

Beauty

Wellnessurlaub

Gesundheit

Wellness-News

Back to top